Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 187
  • Themen: 980
  • Beiträge: 13 274 (ø 6,33/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Logo600SR

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Willkommen im Forum vom Heli - Team - Berlin - Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. November 2014, 20:34

Forza 450 Baubericht

Erstmal ein Bild:

index.php?page=Attachment&attachmentID=967

Alles sehr sauber verpackt. Tüten beschriftet und in Bauabschnitte aufgeteilt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=968

Eine Augenweide die Mechanik: ROT Eloxiert. Generell alles in rot und schwarz gehalten.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (12. November 2014, 20:43)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. November 2014, 20:50

Neu und durchdacht sind die Hebelarme für die Servos:

Man kennt das ja sicher wenn man den Servohebel auf den Zahnkranz des Servo steckt. Irgendwie passt das nie richtig, die richtige Position wäre irgendwo zwischen den Zähnen.
Da hat man hier einen anderen Weg beschritten:

index.php?page=Attachment&attachmentID=969

Als erstes wir eine Hülse auf den Zahnkranz gesteckt. Geht sehr schwer, aber braucht auch nur angesetzt werden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=970

Nun wird mit einer Schraube die Hülse festgezogen. Nun drückt sie sich wie von selbst drauf und sitzt dann richtig fest.

index.php?page=Attachment&attachmentID=971

Jetzt wird der Aluminuim Hebel draufgesetzt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=972

Der hat eine Klemmvorrichtung mit einer Madenschraube seitlich.
Durch lösen und anziehen der Made kann nun der Servoarm passgenau ausgerichtet werden.

Der eine kurze Hebelarm ist für den Heckservo, welcher später IM Chassis verbaut wird.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. November 2014, 21:00

Die Hauptrotorwelle lagert in 2 Kunstoffteilen.
Hier hätte ich eigentlich ALU erwartet....

index.php?page=Attachment&attachmentID=973

Oben und unten natürlich mit Kugellagern.

Die beiden Kugellager für die Hauptrotorwelle sind NICHT eingeklebt.
Sie sitzen lose in den Plastikteilen und werden durch 2 Schrauben am Herausfallen gehindert.
Ein SEHR zweifelhafte Konstruktion. Wie man an dem Bild sehen kann, konnte ich ein Kugelager seitlich an der Schraube vorbei herausdrücken.

index.php?page=Attachment&attachmentID=974

Ist glücklicherweise aber nicht so tragisch wie es zuerst erscheint.
Später hält nämlich ein Stellring oben und das Hauptzahnrad unten die Kugellager fest.
Da werden also nichteinmal die beiden Festhalteschrauben gebraucht.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »siro« (13. Dezember 2014, 21:40)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. November 2014, 21:13

Das eigentliche Chassis ist natürlich aus Carbon und wie alles bisher sehr präzise gefertigt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=975

Und ganz besonders möchte ich mal die Inbusschrauben hervorheben, weil die passen ganz exakt in den Inbusschlussel.
Hier benötigt man kein Spezialwerkzeug wie beim REX.

Die Umlenk/Führungsrollen für den Heckriemen sind aus Kunststoff, sind aber spielfrei gelagert.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. November 2014, 21:22

Das Heck ist leider vormontiert und das lief mir zu schwergängig. Ich habe es nochmal zerlegt und neu verschraubt und jetzt läuft es viel leichter.
Die Schrauben waren alle korrekt eingeklebt und wurden natürlich wieder verklebt.
Die Welle mit dem Zahnriemenrad ist natürlich kugelgelagert und sehr spielfrei. Viel besser als beim REX.

index.php?page=Attachment&attachmentID=976
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (12. November 2014, 21:51)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. November 2014, 21:29

Die Taumelscheibenservos werden in 120 Grad Schritten um die Rotorwelle zwischen den beiden Plastikhaltern angeordnet.

index.php?page=Attachment&attachmentID=977

Ich habe dann angefangen die Teile zunächst auf eine Hälfte des Rahmens zu montieren.
Den Kopfmechanik mit den 3 Servos sowie den Heckservo

index.php?page=Attachment&attachmentID=978

Die Auflageflächen für den Stabi/Empfänger sind auch schon zu sehen.

In die 4 Metallbolzen links kommt dann der Lagerblock für das Heckrohr.

index.php?page=Attachment&attachmentID=979
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »siro« (12. November 2014, 21:47)


Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. November 2014, 07:01

Das geht doch schon gut vorwärts !
Die Lagerblöcke wären mir in Alu wohl auch lieber gewesen, aber so bleibt der kleine schön leicht!
Die Forza sind ja bewährt, und genießen einen guten Ruf - das passt schon :D

Jetzt aber schnell weiter bauen :drinks
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

JokerFire

Schüler

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 3. April 2013

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. November 2014, 12:47

Sieht gut aus und nicht vergessen .................... WIR WOLLEN BILDER SEHEN :freu
Gruß Basti

Logo 600 SE Mini V-Stabi mit Spektrum Sateliten und Iisi V2,
Sexy HV @ LV mit Beast und Iisi V2,
T- Rex 550 mit Beast , Speckdrumrum DX7S

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. November 2014, 14:17

Besonders gefallen und verwundert hatte mich die Autorotation IM RITZEL.
Ich kannte das halt noch nicht. Im Protos gibt es das aber wohl schon länger....

index.php?page=Attachment&attachmentID=980 index.php?page=Attachment&attachmentID=981

Wenn man das Ritzel ohne jegliche Befestigung auf die Rotorwelle des Motors schiebt, kann man es in nur in eine Richtung drehen und dabei hält es sich fest wie angenagelt.
In die entgegengesetzte Richtung kommt die Autorotation zum tragen und es dreht durch.
Das Ritzel hat zudem oben und unten je ein Kugellager. Unten liegt es an der Motorwelle auf und oben kommt lediglich ein Stellring mit einer Made, damit es nicht runterrutschen kann.
Das erspart das lästige einkleben des Ritzel auf der Motorwelle. Super Technik.

Hier ist nochmal ein Bild von der hübschen Mechanik: Motor/DFC-Kopf/Heck/Taumelscheibe/Blatthalter

index.php?page=Attachment&attachmentID=982
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (13. November 2014, 19:28)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. November 2014, 14:26

eine offene Seitenasicht:

index.php?page=Attachment&attachmentID=983

und die Haube muste ich auch mal drüberstülpen, wies aussieht:

index.php?page=Attachment&attachmentID=984
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. November 2014, 19:20

Anlenkgestänge an der Taumelscheibe einstellen:

Hier gibt es ein spezielles Teil:

index.php?page=Attachment&attachmentID=985

Dies wird zwischen Taumelscheibe und Rahmen auf die Rotorwelle geschoben:

index.php?page=Attachment&attachmentID=986

Dann wird die Taumelscheibe bündig von oben draufgedrückt, bis Anschlag.

index.php?page=Attachment&attachmentID=987

Jetzt kann man die Längen der Servogestänge anpassen.
! Achtung: vorher sollten alle 3 Taumelscheibenservos exakt auf Mitte gefahren werden und die roten Servoarme sollten absolut horizontal ausgerichtet werden.
Das macht sich jetzt recht einfach durch die Spannzangentechnik.

index.php?page=Attachment&attachmentID=988

Bei mir ergab es ein Maß von 41mm.

index.php?page=Attachment&attachmentID=989

Wenn später der Rotorkopf draufgesteckt wird, sollten die Blätter dann annähernd 0 Grad aufweisen.

Durch die symetrische Anordnung der Servos, sind alle Anlenkstangen identisch in der Länge.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 29. November 2014, 16:36

Meine Heckmechanik machte Sorgen ;(
Sie lief recht schwergängig. Die Ursache war erstmal völlig unklar. Dann hab ich festgestellt, dass die Messinghülse etwas zu kurz war.
Sie verschwindet in dem Loch der Kunstoffanlenkung. Sie muss aber etwas länger sein, damit es nicht klemmt. So zumindest meine Vermutung.
Sonst reiben sich die Teile gegeneinander wenn die Schraube festgezogen wird.
So war es auch. Beim Lösen der Schraube läuft es einwandfrei. Da ich die Hülse nicht verlängern kann ^^
hab ich am Kunstoffteil ein wenig abgeschliffen (2,71 Hundertsel ;) ) . Irgendwann sollte es ja dann leichter gehen.
Naja, so richtig leicht ging es dann immer noch nicht.

Dann hab ichg mir das nochmal genauer angesehen :)
Die Schraube klemmt ja die Hülse fest und damit muss sich die Hülse selbst in dem Kunsttofhebel leichtgängig drehen können
und genau das passiert nicht.
Also hab ich das 3mm Loch in dem Hebel, worin die Hülse laufen soll, nochmal fein säuberlich nachgearbeitet und entgratet.
Jetzt läuft es butterweich :freu

index.php?page=Attachment&attachmentID=999 index.php?page=Attachment&attachmentID=1000 index.php?page=Attachment&attachmentID=1001
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siro« (29. November 2014, 17:38)


matruepix

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Süd-West

Hobbys: HUBIFOTOMANIE

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Dezember 2014, 20:50

:sabber :sabber :sabber Das sieht ja richtig gut aus,wasDu da zusammenbaust.....HUT AB :sabber :sabber :sabber

VG Matruepix (Martin )

matruepix

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Süd-West

Hobbys: HUBIFOTOMANIE

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Dezember 2014, 20:27

:windoof Hallo Siro , was ist los, mein Bildschirm zeigt keine Fortschritte . Alles OK ???
Drück die Daumen , alles Gute Martin

Lackmann

Klassensprecher

Beiträge: 1 860

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Glienicke / Nordbahn

Beruf: Beamter

Hobbys: wenige, aber viel Interessen!! Aber auf keinen Fall Modell"BAU" :)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 06:59

Zitat

:windoof Hallo Siro , was ist los, mein Bildschirm zeigt keine Fortschritte . Alles OK ???
Drück die Daumen , alles Gute Martin


Hab das gleiche Problem, muss wohl an Windows liegen...!! :) ;)


Vom iPhone gesendet
Gruß
Frank


--------------------------------------------------------
TDR - Rigid mit "Wackelkopf" :sabber :freu
Goblin 380
Blade 180 cfx
Blade MCPx BL "Volltuning" - eine kleine Kampfmaschine.

Nuri C-Ray 180
Blade MSr
Micro MQX Quadcopter

Mikado VBC
Futaba T14SG, die auch "Speck drum" hat ^^
Simulator: Realflight 7.5

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 07:49

Immer diese Hektik ;)

Hier ist das Heckrohr.
Die beiden Führungen für die Anlenkstange vom Heckservo werden aufgeschoben und später mit einer Madenschraube festgehalten.
(guck an, Align hat das anscheinend noch nicht hinbekommen, bei meinem 450er soll man nen Kabelbinder drunterklemmen und abknippsen :rolleyes: )
Nun muss die Stange durch die Führungen geführt werden, erst dann kommen die Kugelpfannen drauf.
Den Halter für die Heckabstrebung hab ich auch schon montiert. Pfeilrichtung zum Chassis.
Die beiden Nuten im Heckrohr zeigen zum Chassis und dienen später als Verdrehungsschutz.
Lasst sich hervorragend einschieben ins Chassis, solange die 4 Schrauben vom Heckblock noch nicht angezogen sind.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1027

Die Heckmechanik ist auch komplett und leichtgängig.
Bei der Heckfinne muss man aufpassen, da gibt es ein lange und eine kurze Schraube.
Die obere Schraube muss kürzer sein, sonst guckt sie ins Heckrohr und der Riemen könnte Schaden nehmen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1032 index.php?page=Attachment&attachmentID=1033


Die Mechanik (Länge der Anlenkstange vom Servo) muss später so ausgerichtet werden, dass sich folgendes Bild ergibt:
Heckrotorwelle und Pitch Schiebehülse ergeben einen rechten Winkel.
Dadurch hat man automatisch bei Nullstellung einen leichten Winkel an den Heckrotorblättern.
Eine gewissen Anstellwinkel benötigen sie ja immer, damit der Hubi sich nicht im Kreise dreht.
Ich hab das mal markiert.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1034
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »siro« (17. Dezember 2014, 18:54)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

17

Freitag, 26. Dezember 2014, 17:48

Er steht nun auf eigenen Füssen.

Um den Heckriemen einzufädeln und aufzulegen, lonht es 4 Hände zu haben :) , sonst verdreht man den ganz schnell mal.
Hat aber dann ohne Probleme geklappt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1048

Heute war Verkabelung dran.

Der VStabi wurde erstmal freiflug verdrahtet um alle Funktionen zu testen.
Hab dann die Stecker beschriftet wie sie am Stabi dran sind.
CH1 ==> A CH2 ==> B CH3 ==> C An den Servos waren ja Aufkleber dran.

Da die Servokabel aber alle zu lang sind, hab ich mich entschlossen sie zu kürzen.
Die ersten Versuche mit der Qetschzange verliefen echt super. ;(
Entweder hielt die Quetschung nicht, oder ist gleich wieder rausgerutscht, oder das Kabel ist abgerissen

Nachdem ich dann die Zange verstanden habe, ging es plötzlich... :P
Also alle Stecker ab, Kabel kürzen und neue dran.
Ging dann recht gut. Die Beschrifteten abgeschnittenen Stecker lagen dann auf dem Tisch... :D wo war jetzt wer dran ?

Ich wollte möglichst alle Kabel innen verlegen. Find ich schöner.
Mal abgesehen von den Sateliten, die noch nicht Ihren Platz haben, hat es auch geklappt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1049 index.php?page=Attachment&attachmentID=1050

im linken Bild sieht man unten an der Haube etwas Blaues, das sind die Motorkabel :(
Die Haube ist mal wieder derart eng, das man sie kaum drauf bekommt.

Das sieht man sehr schön in diesem Bild:
index.php?page=Attachment&attachmentID=1051

genau an dieser Stelle ist ein Lüftungsloch und entsprechend scharfkantig.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1052

Hab das Reglerkabel nochmal gekürzt, um Platz zu schaffen.
Passt so wunderbar. Über die Kabel habe ich noch einen fetten Schrumpfschlauch gezogen, damit sie nicht am Chassis reiben.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1053

Die Haube bekommt man trotzdem kaum drauf....
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »siro« (26. Dezember 2014, 18:01)


Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Freitag, 26. Dezember 2014, 17:54

Das sieht doch sehr gut aus !
Schön sauber mit allen Kabeln innen verlegt - gefällt mir gut ! Sat jetzt noch links und rechts ran und fertig ;)
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

19

Freitag, 26. Dezember 2014, 18:02

Sonntag soll er fliegen, erstmal mit den Original Blättern,
aber genau wie Phoni hab ich dann die Sonntagsblätter dabei (schöne 350er Spinblades)

index.php?page=Attachment&attachmentID=1054
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »siro« (26. Dezember 2014, 18:17)


Phoneman

der mit der Schwerkraft kämpft

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Neu-Lindenberg

Hobbys: alles was mit Technik zu tun hat und versuchen Heli zu fliegen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. Dezember 2014, 18:32

Sieht toll aus,.
freu mich ihn Sonntag live zu erleben
Top Down GR-24-Pro 3xG
T-Rex 500 CF UH-60 Blackhawk NAZA H
KDS Chase 360
Bavarian Demon Axon
Goblin Fireball GR-18-Pro 3xG
Graupner Heim 3D + Alpha 110 FPV
AQ370 Hexacopter Naze 32 Fli
p

DJI Mavic air


Graupner MX 20
neXt