Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 193
  • Themen: 988
  • Beiträge: 13 295 (ø 5,48/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sfs

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Willkommen im Forum vom Heli - Team - Berlin - Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lackmann

Klassensprecher

Beiträge: 1 860

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Glienicke / Nordbahn

Beruf: Beamter

Hobbys: wenige, aber viel Interessen!! Aber auf keinen Fall Modell"BAU" :)

  • Nachricht senden

21

Samstag, 12. Oktober 2013, 08:27

ich lass es lieber :no


Auch gut so. :thumbup:
Gruß
Frank


--------------------------------------------------------
TDR - Rigid mit "Wackelkopf" :sabber :freu
Goblin 380
Blade 180 cfx
Blade MCPx BL "Volltuning" - eine kleine Kampfmaschine.

Nuri C-Ray 180
Blade MSr
Micro MQX Quadcopter

Mikado VBC
Futaba T14SG, die auch "Speck drum" hat ^^
Simulator: Realflight 7.5

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

22

Samstag, 12. Oktober 2013, 10:28

Der grösste nachteil am Beast ist das es keine Bankumschaltung bietet.
Warum Bankumschaltung?
Ganz klar der Heli benötigt für verschiedene Drehzahlen verschiedene Empfindlichkeiten auf TS und Heck,merke umsohöher die Drehzahl um so gering die Empfindlichkeiten.

Weiteres Plus ist zb. für Leute die den Roxxy nutzen oder z.b YGE (achtung nur mit Summensignal, Satelliten oder einem Busempfänger) die Möglichkeit den vStabi Gov zu nutzen was besseres gibt es nicht auf dem Markt (Achtung seperater Drehzahlsensor von Nöten!)

Weiteres Plus ist z.b die Vibanalyse und Ringspeicher für Ereignisse die auftreten können.

Weiteres Plus ist einfach das der Heli in allen Belangen absolut Perfekt eingestellt werden kann Servomitte, TS Nullstellung etc.

Beim Beast geht man da halt immer Kompromisse ein.

Ich rede jetzt nur vom vStabi und Beast da ich diese beiden Systeme selbst ne Zeitlang im einsatz hatte,Funktionen die das Vstabi bietet bieten auch andere system wie z.b. HC3,Brain oder das Sookum.
Jedoch bin ich immer wieder beim vStabi gelandet das es für mich am einfachsten zu bedienen und zu verstehen ist auch an der Masse der Funktionen und Einstellmöglichkeiten.

Im Endeffekt bleibt es jedoch eine geschmacksfrage und eine frage des Geldbeutels das vStabi kost 199.- zzgl der 35€ für die Pro Version im vergleich das Beast mit 155€ zzgl. 25€ für das Interface.

Wie gesagt meine Empfehlung geht immer zum vStabi da ich einfach viel freier und Exakter am Heli rumstellen kann als ich es mit dem Beast jemals können werde.
Ausserdem ist der Prozessor und die Sensorik um vStabi um längen Qualitativer als beim Beast.

Aber im Endeffekt kauft jeder den Schuh der ihm passt :)
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Lackmann

Klassensprecher

Beiträge: 1 860

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Glienicke / Nordbahn

Beruf: Beamter

Hobbys: wenige, aber viel Interessen!! Aber auf keinen Fall Modell"BAU" :)

  • Nachricht senden

23

Samstag, 12. Oktober 2013, 11:02

Der grösste nachteil am Beast ist das es keine Bankumschaltung bietet.
Warum Bankumschaltung?
Ganz klar der Heli benötigt für verschiedene Drehzahlen verschiedene Empfindlichkeiten auf TS und Heck,merke umsohöher die Drehzahl um so gering die Empfindlichkeiten.

Weiteres Plus ist zb. für Leute die den Roxxy nutzen oder z.b YGE (achtung nur mit Summensignal, Satelliten oder einem Busempfänger) die Möglichkeit den vStabi Gov zu nutzen was besseres gibt es nicht auf dem Markt (Achtung seperater Drehzahlsensor von Nöten!)

Weiteres Plus ist z.b die Vibanalyse und Ringspeicher für Ereignisse die auftreten können.

Weiteres Plus ist einfach das der Heli in allen Belangen absolut Perfekt eingestellt werden kann Servomitte, TS Nullstellung etc.

Beim Beast geht man da halt immer Kompromisse ein.

Ich rede jetzt nur vom vStabi und Beast da ich diese beiden Systeme selbst ne Zeitlang im einsatz hatte,Funktionen die das Vstabi bietet bieten auch andere system wie z.b. HC3,Brain oder das Sookum.
Jedoch bin ich immer wieder beim vStabi gelandet das es für mich am einfachsten zu bedienen und zu verstehen ist auch an der Masse der Funktionen und Einstellmöglichkeiten.

Im Endeffekt bleibt es jedoch eine geschmacksfrage und eine frage des Geldbeutels das vStabi kost 199.- zzgl der 35€ für die Pro Version im vergleich das Beast mit 155€ zzgl. 25€ für das Interface.

Wie gesagt meine Empfehlung geht immer zum vStabi da ich einfach viel freier und Exakter am Heli rumstellen kann als ich es mit dem Beast jemals können werde.
Ausserdem ist der Prozessor und die Sensorik um vStabi um längen Qualitativer als beim Beast.

Aber im Endeffekt kauft jeder den Schuh der ihm passt :)


Jens, Du schütteltst natürlich die Vorteile des Vstabis nur so aus dem Ärmel. ;)
Es sind einfach nur die vielen Kleinigkeiten, die es halt sehr angenehm machen.
Ich erinnere mich noch an letzten Sonntag, wo es einfach darum ging, die Taumelscheibe bei Dustins Heli etwas anzuheben, um das Pitchverhältnis besser anpassen zu können.
Stattdessen musste er nun die ganzen Gestänge neu anpassen.
Ist schon eine schöne Sache. :rolleyes:
Gruß
Frank


--------------------------------------------------------
TDR - Rigid mit "Wackelkopf" :sabber :freu
Goblin 380
Blade 180 cfx
Blade MCPx BL "Volltuning" - eine kleine Kampfmaschine.

Nuri C-Ray 180
Blade MSr
Micro MQX Quadcopter

Mikado VBC
Futaba T14SG, die auch "Speck drum" hat ^^
Simulator: Realflight 7.5

molch

Immer Richtung Norden mit einem Compass

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Mitte

Beruf: Geld verdienen

Hobbys: Dafür ist das Feld zu klein.... ;)

  • Nachricht senden

24

Samstag, 12. Oktober 2013, 11:11

Der grösste nachteil am Beast ist das es keine Bankumschaltung bietet.
Warum Bankumschaltung?
Ganz klar der Heli benötigt für verschiedene Drehzahlen verschiedene Empfindlichkeiten auf TS und Heck,merke umsohöher die Drehzahl um so gering die Empfindlichkeiten.

Weiteres Plus ist zb. für Leute die den Roxxy nutzen oder z.b YGE (achtung nur mit Summensignal, Satelliten oder einem Busempfänger) die Möglichkeit den vStabi Gov zu nutzen was besseres gibt es nicht auf dem Markt (Achtung seperater Drehzahlsensor von Nöten!)

Weiteres Plus ist z.b die Vibanalyse und Ringspeicher für Ereignisse die auftreten können.

Weiteres Plus ist einfach das der Heli in allen Belangen absolut Perfekt eingestellt werden kann Servomitte, TS Nullstellung etc.

Beim Beast geht man da halt immer Kompromisse ein.

Ich rede jetzt nur vom vStabi und Beast da ich diese beiden Systeme selbst ne Zeitlang im einsatz hatte,Funktionen die das Vstabi bietet bieten auch andere system wie z.b. HC3,Brain oder das Sookum.
Jedoch bin ich immer wieder beim vStabi gelandet das es für mich am einfachsten zu bedienen und zu verstehen ist auch an der Masse der Funktionen und Einstellmöglichkeiten.

Im Endeffekt bleibt es jedoch eine geschmacksfrage und eine frage des Geldbeutels das vStabi kost 199.- zzgl der 35€ für die Pro Version im vergleich das Beast mit 155€ zzgl. 25€ für das Interface.

Wie gesagt meine Empfehlung geht immer zum vStabi da ich einfach viel freier und Exakter am Heli rumstellen kann als ich es mit dem Beast jemals können werde.
Ausserdem ist der Prozessor und die Sensorik um vStabi um längen Qualitativer als beim Beast.

Aber im Endeffekt kauft jeder den Schuh der ihm passt :)


Jens, DANKE für die SUPER Ausführungen! Aus diesem Gründen habe ich mir auch die PRO-Version (Software) installiert. Nur den Gov-Mode nutze ich (noch) nicht.
Gruß Jörg

Compass Warp 360
Compass Atom 550

FPV Racing ist nichts anderes als Zerstörung auf raten. Aber es macht soo viel Spaß. :thumbup:
CTR 250er FPV Racer (Prototyp Nr.3)
CTR 180er FPV Racer (Prototyp Nr.1)
ZMR 250 FPV Racer Überbestand und wird somit verkauft
Esay Star II FPV mit ezUHF
Fatshark Dominator HD V2 mit Headtracker

Real Flight, Reflex XTR2, neXt, Hotprops, FPV Freerider
Graupner MX-20 - mit Spektrum Modul intern
FrSky Taranis X9D plus - mit ezUHF

Plextor

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 24. März 2013

  • Nachricht senden

25

Samstag, 12. Oktober 2013, 13:18

Bankumschaltung , ja ist nett brauche ich nicht und Stefan erst erst nicht - also immer schon schauen wer den Heli bewegen möchte . By the Way , wenn ich wirklich die Drehzahl ändere und das Heck wegggeht schalte ich die Empfindlichkeit um .

Das Vstabi ist schon toll aber zu programmieren brauchst nen Lappi oder ein Zusatzmodul !
-------------------------

Wenn Du tot bist dann weist du nicht das du tot bist , ist nur schlimm für die anderen .... genau verhält es sich wenn du blöd bist !

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

26

Samstag, 12. Oktober 2013, 13:32

Ingo in der Halle fliegt man evtl mit 1er Drehzahl, wenns aber nach draussen geht fliegst mit ner 2ten. höheren Drehzahl.
Das du jetzt beim Beast die Heckempfindlichkeit umschaltest ist ja toll, aber was ist mit der Empfindlichkeit der TS,was ist mit anderen Pitchwerten?

Da ist doch völlig egal wer da am Knüppel hängt oder wie weit derjenige vom Flugstatus ist,es sind halt viele Kleinigkeiten die das System einfach viel Optimaler an das Flugverhalten bzw können des jeweiligen anpassbar ist, und nur um klarzustellen beim Beast benötigst du für einige Funktionen auch das Interface und somit nen Rechner, beim vStabi reicht das Bedienteil :D

Und ganz ehrlich, so ziemlich jeder hat nen Laptop zuhause wird das System einmal Grundeingestellt dann gehts zum Fliegen aus erfahrung weiss ich das man so nachm 3.-4. Akku sein Ideal Setup gefunden hat,für mich gilt das Argument mit dem PC oder Bedienteil was als Nachteil zählen soll beim vStabi einfach nicht,denn dort sehe ich was ich eigestellt habe,und arbeite nicht mit Fixwerten wie im Beast :=)

Aber wie gesagt das ist ne Grundsatz Disku wie die Frage Roter Regler oder Gelber :D Nur meine Konfigurations Empfehlung wird immer vStabi+YGE+Drehzahlsensor sein :D
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

molch

Immer Richtung Norden mit einem Compass

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Mitte

Beruf: Geld verdienen

Hobbys: Dafür ist das Feld zu klein.... ;)

  • Nachricht senden

27

Samstag, 12. Oktober 2013, 13:44

Ich glaube diese ganze Discussion bring Stefan nicht weiter...
Gruß Jörg

Compass Warp 360
Compass Atom 550

FPV Racing ist nichts anderes als Zerstörung auf raten. Aber es macht soo viel Spaß. :thumbup:
CTR 250er FPV Racer (Prototyp Nr.3)
CTR 180er FPV Racer (Prototyp Nr.1)
ZMR 250 FPV Racer Überbestand und wird somit verkauft
Esay Star II FPV mit ezUHF
Fatshark Dominator HD V2 mit Headtracker

Real Flight, Reflex XTR2, neXt, Hotprops, FPV Freerider
Graupner MX-20 - mit Spektrum Modul intern
FrSky Taranis X9D plus - mit ezUHF

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

28

Samstag, 12. Oktober 2013, 14:11

Doch doch .... nur nicht aufhören mit der Fachsimpelei und dem Expertenrat. Die Drehzahlregelung finde ich sehr interessant, habe ich mich doch auch schon beim 130er bis auf 2 % an die Unfliegbarkeit des AS3X herangefummelt. ;-)

Die geringen Größenunterschiede der Servos sind für die Rahmenöffnung und die Bohrungen bestimmt Wurst oder Nanohaft.

HS5065 (LxBxH) 22.6 x 11.6 x 24
Orig-KDS (LxBxH) 23.0 x 12.2 x 26.8



Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (12. Oktober 2013, 15:31)


molch

Immer Richtung Norden mit einem Compass

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Mitte

Beruf: Geld verdienen

Hobbys: Dafür ist das Feld zu klein.... ;)

  • Nachricht senden

29

Samstag, 12. Oktober 2013, 15:59

Bei einem vBar benötigt man einen Phasensensor und der wird dann dirkt an einen Eingang vom vBar gelegt. Der Gov vom vBar regelt dann die Drehzahl schon hoch/runter, bevor der Motor bzw. das ESC es mitbekommt und somit ist die Regelung schneller und präziser. Einfluss auf diese Regelung haben die Steuerbewegungen. Diese kommen zuerst am Stabi an und werden dann an die Servos weitergeben (natürlich nur indirekt). Somit kann der Gov-Mode frühzeitig die Drehzahl anpassen, noch bevor eine Last am Motor auftritt.
Man kann es so beschreiben, der Gov-Mode vom ESC kann nur reagiert im Gegenzug der Gov-Mode vom vBar agiert!!! Das ist der größte Unterschied.

Gratulation, es geht ja vorwärts :thumbsup: :thumbup:
Gruß Jörg

Compass Warp 360
Compass Atom 550

FPV Racing ist nichts anderes als Zerstörung auf raten. Aber es macht soo viel Spaß. :thumbup:
CTR 250er FPV Racer (Prototyp Nr.3)
CTR 180er FPV Racer (Prototyp Nr.1)
ZMR 250 FPV Racer Überbestand und wird somit verkauft
Esay Star II FPV mit ezUHF
Fatshark Dominator HD V2 mit Headtracker

Real Flight, Reflex XTR2, neXt, Hotprops, FPV Freerider
Graupner MX-20 - mit Spektrum Modul intern
FrSky Taranis X9D plus - mit ezUHF

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

30

Samstag, 12. Oktober 2013, 16:26

Super erklärt Jörg !
Wenn es auf paar Euro nicht ankommt würde ich auch zum vStabi greifen. Was nicht heißen solles geht nicht auch mit'm Beast !

@stefan
Du hast deine Haubenhalter am KDS falsch angeschraubt ! Da wo er jetzt ist kommt das Nick-Servo hin!
Der Haubenhalter ein Stück weiter wo oben das Loch im Carbon frei ist :)

Sonst sieht man vorne doch Löcher für Pitch und Roll Servo oder ?
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Plextor

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 24. März 2013

  • Nachricht senden

31

Samstag, 12. Oktober 2013, 17:33

Wenn ich Grossverdiener bin würde ich meine Systeme auch mit VSTABI mal ausrüsten ,mal sehen .
Aber so wie ich Stefan verstanden habe soll der Heli ein System mit Coming Home bekommen :D - naja sicherlich eine interessante Funktion, aber meiner Meinung nach sollst du fliegen lernen ob mit VStabi oder einem anderen System - Alternativ geht auch ein Gummiband :smilie-happy:
Abgesehen davon wenn du zB. einen Rettungsfunktion nutzen willst musst du auch eine gewisse Höhe haben den wenn der Heli schon in 45 ° Flug nach unten fliegt nutzt dir das nichts ---- der schlägt wenn zu tief dennoch ein.
-------------------------

Wenn Du tot bist dann weist du nicht das du tot bist , ist nur schlimm für die anderen .... genau verhält es sich wenn du blöd bist !

Lackmann

Klassensprecher

Beiträge: 1 860

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Glienicke / Nordbahn

Beruf: Beamter

Hobbys: wenige, aber viel Interessen!! Aber auf keinen Fall Modell"BAU" :)

  • Nachricht senden

32

Samstag, 12. Oktober 2013, 19:19

Zitat

Wenn ich Grossverdiener bin würde ich meine Systeme auch mit VSTABI mal ausrüsten ,mal sehen .
Aber so wie ich Stefan verstanden habe soll der Heli ein System mit Coming Home bekommen :D - naja sicherlich eine interessante Funktion...


Systeme mit CH-Funktion gibt es ja nicht soviele und die Kosten ja dann richtig, da ist das VStabi ja ein Sonderangebot.
Die Frage ist, ob man für einen Heli solche Funktion überhaupt benötigt. In der Regel fliegt man nie außer Sichtweite, im Gegensatz zu manchen Quadcoptern.


Vom IPhone gesendet.
Gruß
Frank


--------------------------------------------------------
TDR - Rigid mit "Wackelkopf" :sabber :freu
Goblin 380
Blade 180 cfx
Blade MCPx BL "Volltuning" - eine kleine Kampfmaschine.

Nuri C-Ray 180
Blade MSr
Micro MQX Quadcopter

Mikado VBC
Futaba T14SG, die auch "Speck drum" hat ^^
Simulator: Realflight 7.5

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

33

Samstag, 12. Oktober 2013, 19:45

Ist ja schon gut ... war doch nur von dem Video begeistert, wo das Nasa H vorgestellt wurde. Bin schon froh, wenn ich überhaupt bis zum Vstabi komme. Gestern an meine Anwältin 5.000,- Euro als neuen Vorschuss überwiesen und somit ist endlich wieder ernüchternde Klarheit auf dem Konto.
Der Wunsch zum Aufbau des Gerippes ist schon richtig doll da, nur fehlen mir noch die ganzen Schrauben, Kleinteile, Ritzel und Erfahrungswerte. Ein schöner FBL-Kopf ... das wäre schon prima, nur welcher?
Am Heck von KDS stimmt etwas nicht. Evt. wurden auch nur die falschen Blätter eingepackt.

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 01:40

Unser Hobby ohne den Heliernst ... geht nicht.
Habe mich gerade durch einige seiner hilfreichen Videos geackert. Das 3GX lässt keine Einstellmöglichkeit offen und dann funzt es perfekt.
2012 war seine Errungenschaft das Vstabi Silverline mit einem neuen Sensor.
329,- Taler werden aufgerufen ... Ob das wirklich sein muss, sollte gut überlegt werden.
Auf jeden Fall muss die Reise mal bei einem 450er losgehen, damit auch ein Bezug zu den wichtigen Einstellungen und Begriffen der Physik entsteht.
Was ist zyklisch? Regler-/Steller-/Govmode? Alles noch Neuland, denn im 130er kann und muss nichts großartig ausgesucht oder eingestellt werden. Der hat alles auf seiner winzigen Platine und fliegt aus der Kiste.
Na dann ... auf zu neuen Taten, denn der 130er ist ja nun wirklich vollständig ausgereift.
Von nichts ne Ahnung ... nur gefährliches Halbwissen, aber schon Verbesserungswünsche für den 450er im Kopf. Geil

Hier noch eine Empfehlung für technische Neuerungen:
http://www.youtube.com/watch?v=qShvlFsgPO4

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (16. Oktober 2013, 04:00)


Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 05:04

Die Videos sind öfters echt zu gebrauchen und verschaffen einen kleinen Einblick in die komplizierte Welt des RC-Heli's :freu
Meine Freundin armüsiert sich immer köstlich über die HeliErnst Videos - oder besser über Ernst selbst mit seinem Dialekt und Sprachgebrauch. :D :P

Beim V-Stabi braust du ja nur ein Mini für 199 Taler + 30 Taler für die Pro Version der Software!
Beast kostet rund 150€ - 3gx 99€ oder gebraucht halt etwas günstiger.
Bleib beim V-Stabi wenn es auf die 80€ nicht ankommt im Gegensatz zum Beast 8)

Zu den neuen Begriffen könnten wir hier im Forum ja über eine Art Heli-Wiki nachdenken.
Wo wir alle wichtigen und erwähnenswerten Begriffe erläutern oder erklären ?!?
Sonst gibts beim BBH ganz sicher die ein oder andere Erklärung/Schulung dazu denk ich.
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 06:46

Bei den ganzen Diskussionen über Stabis frage ich mich die ganze Zeit, was es mit dem neuen Safe (Sensor Assisted Flight Envelope) von Blade auf sich hat.
Stanley wäre begeistert, wenn ein Heli auch nur annähernd die Stabilität vom NanoQX mit diesem Sensor hätte. Das Ding muss genau wie ein Heli gesteuert werden, also auch mit Roll zum Einleiten einer Kurve, sonst klappt´s nicht. Bei Nick und Gier verhält sich das kleine Ding ebenfalls erfreulich stabil. Mittlerweile gelingt das Drehen auf der Stelle beim 130X schon ganz gut, nur ohne Aussteuern geht´s halt nicht. Na klar lernt man so auch zwangsläufig das Aussteuern, wenn z.B. die Drehzahl bei Steuerbewegungen absinkt. Es geht aber auch sehr viel komfortabler, das habe ich deutlichst beim Schweben mit dem Heli von Jörg bemerkt. Das Teil bleibt beim Drehen artig auf der Stelle und bricht nicht gleich so giftig aus.
Könnte fast wetten, dass es bald einen Blade 180 Safe gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (16. Oktober 2013, 09:08)


Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 06:59

So recht weiß ich immer garnicht was ich dazu sagen soll :D
Du musst das "Rad" ja nicht immer neu erfinden - und warst vom VStabi bei Jörg ja begeistert!
Dann greife zu einem VStabi und sei glücklich 8)


Außerdem halte ich echt nicht viel von dem Nasa H und Kollegen - so lernt man kein Fliegen ! Für Quadros sicher top, aber für mich beim Heli Flop...
Eine Rettungsfunktion gibts zum Beispiel auch beim HC3X. Dort fliegt der Heli dann Horizontal , oder schießt in die Luft auf Höhe X soweit ich weiß.
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 09:35

Das Rad ist erfunden, aber an den Feinheiten wird weiterhin geforscht. Habe auch nur über das Geheimnis von Blade im Zusammenspiel von Multi-Axial-Sensor und Software auf einer winzigen Platine gestaunt.

siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 10:38

Stanley wäre begeistert, wenn ein Heli auch nur annähernd die Stabilität vom NanoQX mit diesem Sensor hätte.
Der große Vorteil beim Quad liegt ja darin, daß er keinen Drehmomentausgleich benötigt, das erledigt sich von selbst durch die gegenläufigen Motoren.
Zudem hat er keine Mechanik, die Motoren werden ja direkt von der Elektronik gesteuert.
So ist es natürlich viel einfacher den stabil in der Luft zu halten, nicht nur für uns sondern auch für die Elektronik (Stabilisierungssystem)
Einen Hubi muss man ja erstmal schräg stellen, damit er annähernd auf der Stelle bleibt, Ausnahmen natürlich der Koax.
Wenn ich den Quad hoch und runter bewege mittels Drehzahl ändert sich an seiner Flugposition normalerweise nichts.
Wenn ich den Hubi hoch und runterbewege gerät die gesamte System ins Ungleichgewicht. Das Heck muss entsprechend nachgeführt werden usw.
Ein guter Stabi bekommt das bei "richtigen" Einstellungen auch recht gut in den Griff, das ist aber immer sehr speziell und für jedes Modell natürlich anders.
Da muss halt immer etwas experimmentiert werden. Es gibt aber sicherlich Unterschiede in den Stabis nicht nur im Preis.
Die Sensorik ist hier sicher ein entscheidender Faktor, aber auch die Software spielt eine ganz wichtige Rolle im Stabi.
Ich kenne bisher nur den Beast im 450er und im Blade 300 und der funktioniert recht gut, aber auch in den "Kleinen" Einplatinenlösungen sind die Stabis recht gut.
Der mcpX und der 130er liegen ja auch nicht schlecht in der Luft.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 11:02

Ich meinte mit meiner Aussage ja auch nur das ich auf ein bewährtes Setup eines 450er's setzen würde, und dort nicht nix neues probieren würde.
Das hier und dort Neuerungen kommen, und Verfeinerungen auf den Markt kommen ist ja klar. :D


Und wenn Du Quadrofeeling willst beim Fliegen - musste wohl auch nen Quadro Fliegen statt nen Heli befürchte ich. :P
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/