Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 191
  • Themen: 986
  • Beiträge: 13 293 (ø 5,61/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mealmaker23

Mac-Micha

Herr des iRobot

  • »Mac-Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 08:20

DX 7s Backlight blue, fiepen bei 7,4 V LiPo

Moin,




mal eine Frage an die Technisch besser versierten Piloten.



Ich habe ja jetzt in meiner DX 7s mit Backlight blue (Nachrüstung von Molch) den 7,4 LiPo drin.

Jetzt ist mir aufgefallen, das beim zuschalten der Displaybeleuchtung ein „fiepen“ zu hören ist.

Kann es sein das dass Backlight zu viel Spannung bekommt?
Was kann ich machen mit die Sache am ende nicht durchbrennt?




Ich lasse das Licht vorerst aus….. sicher ist sicher 8)


Danke für Tips


Tschau Micha
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 08:46

Moin Micha,
vermutlich hat Jörg die Folie eingebaut und dazu gehört ein Hochspannungskonverter, nennt sich dann Inverter.
Das fiepen ist eine unangenehme Eigenschaft dieser Teile wenn sie schlecht verarbeitet/vergossen sind oder falsch versorgt werden.
Vermutlich liegt die Akkuspannung direkt am Inverter, welche nun viel höher ist. Das sollte man genauer klären und die Daten des Inverters mal anschauen.
Hier ist sicherlich eine Anpassung nötig.

Hier benötigen wir etwas Info von Jörg, was er wie verbaut hat.
Lass das Licht erstmal aus.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (25. Dezember 2013, 08:57)


Mac-Micha

Herr des iRobot

  • »Mac-Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 09:05

Moin Siro,
Hier benötigen wir etwas Info von Jörg, was er wie verbaut hat.
Lass das Licht erstmal aus.
Danke, also ich las das Licht erstmal aus...
Jörg !!! wir brauchen infos :D

Tschau Micha
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

Plextor

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 24. März 2013

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 13:24

Kann mich erinnern das ich bei meinem Folieumbau auch immer ein "Fiepen" drin hatte . Wie Siro schon schrieb Jörg soll mal sagen was er für einen Konverter eingebaut hat .
-------------------------

Wenn Du tot bist dann weist du nicht das du tot bist , ist nur schlimm für die anderen .... genau verhält es sich wenn du blöd bist !

molch

Immer Richtung Norden mit einem Compass

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Mitte

Beruf: Geld verdienen

Hobbys: Dafür ist das Feld zu klein.... ;)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 13:39

Das fiepen war schon beim Einbau vorhanden aber nicht mehr zu hören, wenn das Gehäuse geschlossen ist. Ich schätze durch die höhere Spannung vom lipo, das fiepen auch stärker ist. Ich würde die Spannung runter regeln, bis es nicht mehr hörbar ist.
Kann mich ja mal kundig machen!
Gruß Jörg

Compass Warp 360
Compass Atom 550

FPV Racing ist nichts anderes als Zerstörung auf raten. Aber es macht soo viel Spaß. :thumbup:
CTR 250er FPV Racer (Prototyp Nr.3)
CTR 180er FPV Racer (Prototyp Nr.1)
ZMR 250 FPV Racer Überbestand und wird somit verkauft
Esay Star II FPV mit ezUHF
Fatshark Dominator HD V2 mit Headtracker

Real Flight, Reflex XTR2, neXt, Hotprops, FPV Freerider
Graupner MX-20 - mit Spektrum Modul intern
FrSky Taranis X9D plus - mit ezUHF

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 14:48

Wegen diesem Fiepen hatte ich mich für eine LED Beleuchtung enscheiden bei meiner damaligen DX6i.
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Mac-Micha

Herr des iRobot

  • »Mac-Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 16:40

N'abend,
Das fiepen war schon beim Einbau vorhanden aber nicht mehr zu hören, wenn das Gehäuse geschlossen ist. Ich schätze durch die höhere Spannung vom lipo, das fiepen auch stärker ist. Ich würde die Spannung runter regeln, bis es nicht mehr hörbar ist.
Kann mich ja mal kundig machen!
Könnte denn das Blacklight dadurch schaden erleiden oder ist das auszuschliessen.
Wenn Du dich da mal kundig machen könntest, wäre echt super.... nicht das am Ende gar nichts mehr geht.

Tschau Micha
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 18:02

Könnte denn das Blacklight dadurch schaden erleiden oder ist das auszuschliessen.
Wenn Du dich da mal kundig machen könntest, wäre echt super.... nicht das am Ende gar nichts mehr geht.
Das Backlight wird vorerst keine Schaden nehemen, es altert vermutlich nur schneller, weil vermutlich mehr Spannug raus kommt als voher, es wird wohl auch etwas heller sein als vorher.
Der Spannungskonverter ist aber, wenn es der von Conrad ist, nur für 5 Volt ausgelegt. Da der Akku jetzt 7,4 bzw. voll geladen sogar 8,4 Volt hat, könnte sich der Konverter erwärmen und Schaden nehmen.
Kurzzeitgi hat er damit vermutlich kein Problem, ist aber nichts für den Dauereinsatz. Durch den höheren Strom macht er auch mehr Geräusche.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

slucon

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Wohnort: 15378 Hennickendorf

Beruf: GF WELTEC GmbH

Hobbys: Koax-Quadro X8, Heli, Elektronik

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 13:05

Hallo,

diese Inverter haben einen kleinen Ferrit-Kern drin und wenn da auch nur das Gringste lose ist (z.B. der Wickeldraht), dann macht er Geräusche. Das bekommt man meist fast ganz weg, wenn man etwas Epoxy da rein träufelt...

Die Taktfrequenz selbst liegt ja weit über 20 kHz ;)

Grüße Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slucon« (26. Dezember 2013, 16:44)


Verwendete Tags

Backlight