Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 191
  • Themen: 986
  • Beiträge: 13 293 (ø 5,67/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mealmaker23

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Willkommen im Forum vom Heli - Team - Berlin - Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 06:34

Der Microhelikopf ist echt ziemlich weich.War da nicht auch das Problem das die BLW von Align nicht gepasst hat?


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Plextor

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 24. März 2013

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 08:21

Glaube sie passte nicht / dennoch fand ihm toll weil niedrigbauend


Sent from my iPhone using Tapatalk 2
-------------------------

Wenn Du tot bist dann weist du nicht das du tot bist , ist nur schlimm für die anderen .... genau verhält es sich wenn du blöd bist !

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 11:38

Habe mich jetzt doch für die Orig-Teile von KDS entschieden. Einheitliche Materialfarben anstelle Mixture. Die Preise für Teile von KDS sind moderat und die Qualität ist in Ordnung. Die Schrauben und Gewindebohrungen passen gut.


Nun fehlen nur noch Empfänger und Stabi.
... und etwas gutes Werkzeug. Von Conrad bis Hudy sollte sich da ja etwas finden lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (24. Oktober 2013, 11:47)


Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 27. Oktober 2013, 23:06

Es geht voran. Die letzten Teile und die HS5065 sind bestellt. Halbsymmetrische Spinblades dto.
Mit eurer Hilfe könnte er dann am Sonntag von der Tanzfläche abheben. Bin sehr gespannt, ob der KDS dann tatsächlich so quiet ist. Hoffentlich kommt vor lauter Bastelfreude das Fliegen nicht zu kurz.
Der fette Himax-Motor ist als Winterprojekt für KDS Nr.2 vorgesehen.
Die beiden auf dem Treffen gezeigten Flüsterhelis von Martin und Hendrik haben einen Eindruck hinterlassen.
Soooo schwer kann´s eigentlich nicht sein. Habe bereits für ein Motorrad diverse Achsen, Wellen und Zahnräder aus Titan bei einer leistungsfähigen Firma im Wedding herstellen lassen.

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

65

Montag, 28. Oktober 2013, 12:51

Mit den Servos machst du definitiv nix falsch !
Die werden immer wieder mit lobenden Worten in Verbindung gebracht :D

Bin auf deine Meinung gespannt - und drücke die Daumen beim Maiden 8)
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

66

Montag, 28. Oktober 2013, 19:15

Ja danke, nur nach dem Anhören von sehr vielen Videos und meiner Erinnerung an Ingos Quiet, ist auch dieser Heli ein Kreischer.
Suche jetzt mit Hochdruck geeignete CFK-Platten, damit die Seitenplatten des Rahmens für den Himax-Motor passend zugeschnitten werden können.
Mit etwas verlängerter Hauptrotorwelle passt der Motor dann direkt unter das große Antriebszahnrad. Befestigung mit Alustreben ist kein Problem. Das Heckservo muss dann ans Heckrohr.

Plextor

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 24. März 2013

  • Nachricht senden

67

Montag, 28. Oktober 2013, 19:18

Ja danke, nur nach dem Anhören von sehr vielen Videos und meiner Erinnerung an Ingos Quiet, ist auch dieser Heli ein Kreischer.



muss ich dementieren . Definitv war meiner sehr leise - Videos im Netz halte ich für nicht objektiv .
-------------------------

Wenn Du tot bist dann weist du nicht das du tot bist , ist nur schlimm für die anderen .... genau verhält es sich wenn du blöd bist !

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 29. Oktober 2013, 06:51

Stefan mal ne Frage willst du den Quiet auf direkt Antrieb umbauen?


Sent from my iPhone using Tapatalk
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 29. Oktober 2013, 08:04

Moin Jens,
ja, ich möchte es versuchen. Der Himax-Motor passt prima unter das große Zahnrad und das Anfertigen einer etwas längeren Welle ist kein Problem. Habe nur leider nicht die richtige Maschine zum Fräsen von zwei neuen Rahmenseiten und die Verstrebung für die Motorhalterung. Bin am Abwägen, ob ich mir endlich mal eine Fräse von Proxxon zulege oder nach anderen Möglichkeiten suche.

molch

Immer Richtung Norden mit einem Compass

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Mitte

Beruf: Geld verdienen

Hobbys: Dafür ist das Feld zu klein.... ;)

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 29. Oktober 2013, 08:11

Wenn ich es richtig verstehe, hat sich dein Projekt wieder um 180° gewendet? Warum schließt du nicht erst einmal ein Projekt ab und beginnst dann ein neues? ?( ?( ?(
Gruß Jörg

Compass Warp 360
Compass Atom 550

FPV Racing ist nichts anderes als Zerstörung auf raten. Aber es macht soo viel Spaß. :thumbup:
CTR 250er FPV Racer (Prototyp Nr.3)
CTR 180er FPV Racer (Prototyp Nr.1)
ZMR 250 FPV Racer Überbestand und wird somit verkauft
Esay Star II FPV mit ezUHF
Fatshark Dominator HD V2 mit Headtracker

Real Flight, Reflex XTR2, neXt, Hotprops, FPV Freerider
Graupner MX-20 - mit Spektrum Modul intern
FrSky Taranis X9D plus - mit ezUHF

Lackmann

Klassensprecher

Beiträge: 1 860

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Glienicke / Nordbahn

Beruf: Beamter

Hobbys: wenige, aber viel Interessen!! Aber auf keinen Fall Modell"BAU" :)

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 29. Oktober 2013, 08:19

Warum schließt du nicht erst einmal ein Projekt ab und beginnst dann ein neues? ?( ?( ?(


Weil Stefan eher Lust am bauen als am Fliegen hat!! ;)
Gruß
Frank


--------------------------------------------------------
TDR - Rigid mit "Wackelkopf" :sabber :freu
Goblin 380
Blade 180 cfx
Blade MCPx BL "Volltuning" - eine kleine Kampfmaschine.

Nuri C-Ray 180
Blade MSr
Micro MQX Quadcopter

Mikado VBC
Futaba T14SG, die auch "Speck drum" hat ^^
Simulator: Realflight 7.5

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 29. Oktober 2013, 09:45

Mach den KDS jetzt erstmal fertig und gut is ....dann üben üben üben !!
Was bringt Dir ein leiser Heli - wenn er dann mit großem Knall einschlägt ?!?
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Mac-Micha

Herr des iRobot

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 29. Oktober 2013, 11:02

Hallo,

Genau das würde ich auch erst mal machen deinen Heli aufbauen und anfangen zu fliegen.
Bis es dann richtig klappt und dann kannst du über ein neues Glück nachdenken.
Alles andere bringt dir doch nichts... du kommst nicht zu Rande.
Bauen kannst du ihn ja dennoch...

Tschau Micha


Sent from my iPhone using Tapatalk 2
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 29. Oktober 2013, 11:33

Hey ihr Spassbremsen ...
da hat sich nichts um 180 Grad gedreht. Die letzten Teile für meinen KDS-Trainingsheli zum üben, üben, üben, sind unterwegs und mit etwas Glück und Hilfe von euch kann er am Wochende abheben.
Ein zweiter KDS450 Quiet wird ein Direktantrieb-Umbauprojekt. Ois kloar soweit?



Die Glocke des Outrunners hat zufällig fast die gleiche Größe wie das große Zahnrad auf der Welle für den Heckriemen. Wenn nun auf die Glocke ein passender Zahnkranz-Gürtel gesetzt wird ... das wäre dann ein Direktantrieb, wie es direkter nicht mehr geht. Meine Zahnradschmiede kann diesen Außenring herstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (29. Oktober 2013, 13:30)


135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 29. Oktober 2013, 13:29

Stephan zum Direkt Antrieb sei gesagt das es dabei ein Grosses Problem gibt was die Festigkeit der Wellen und die Induktion vom Motor in den Regler betrifft.

Zu den Wellen, diese Verbiegen sich Resonanz bedingt recht häufig durch die Unwucht der Motoren.

Zur Induktion von Motor zu Regler, einzig der YGE ist ein Regler mit Aktivem Freilauf der die Rückinduktion des Motors abkann.

Beides sind Probleme womit Martin (Asassin) mit dem Wave zu kämpfen hat,bzw durch den YGE nur noch das Problem der Resonanz hat das die Wellen Stätig verbiegen.

Du müsstest jemand finden der die Motorglocke feinwuchtet um die Resonanz von der Motorglocke weitgehenst zu Minimieren.
Desweiteren muesste ein Freilauf zwischen Motor und Rotorwelle verbaut werden um der Motorinduktion entgegen zuwirken,gerade im Flug beim abstieg.
Dann frage ich mich gibt es einen Passenden Riemen fürs Heck wenn der Motor nicht mehr vorn Montiert ist?
Also im Grund her musst du den Heli komplett neu Designen was das Chassis den Antrieb und den Abtrieb betrifft,ich weiss nicht ob das wirklich sinn macht gerade was den kosten Faktor angeht da du kaum was von der Stange finden wirst ums Plug and Fly zu halten, und es auch wirklich Hand und Fuss hat. Martin sein Wave ist so ein netter Heli hat aber wie gesagt einige Mankos die abgestellt werden müssen.

Aus meiner sicht her ist die Direktantrieb variante von Stephan (Slucon) immernoch die beste Variante.
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 29. Oktober 2013, 13:52

Mir ist klar, dass man bei der Umsetzung dieser Idee schon gegen einen Dampfer geschwommen sein muss ... und der Aufwand enorm ist. Habe sowas schon aus anderen Projekten hinter mir und dabei sehr viel Zeit, unzählige Tankfüllungen und Geld verbrannt.
Möchte es dennoch mal versuchen. Habe nun mehrfach den relativ kleinen Aufwand an dem völlig ruhigen Flüsterheli vom easter43 bewundert. Da ist nichts feingewuchtet, sondern mit Unterlegscheiben aus der Fahrradkiste befestigt und die Halterung wurde ohne großen Maschinenaufwand "handgeschnitzt". Der Motor läuft wie ein Uhrwerk. Alles für 26,- Euro plus Motor, Servos und Regler. Auch seine Welle war schon mehrfach verbogen. Er hat sie grob gerichtet und im Ergebnis fliegt der CopterX damit wieder tadellos. Respekt für dieses Ergebnis mit einfachsten Billigkomponenten.

Erstmal möchte ich die Welle aus Titan herstellen lassen und den Motor in neue Rahmenseiten einbauen. Dann geht´s hoffentlich Schritt für Schritt weiter. Könnte fast wetten, dass irgendwann doch mal ein Heli mit getriebelosem Direktdrive auf dem Markt erscheint bevor Stanley seinen Wunsch nach einem leisen Heli verwirklicht.

In einem Motorradforum habe ich für meinen kompletten Frontumbau wegen des enormen Aufwands für die Extrananfertigung von Wellen, Achsen, Spezailschrauben und Muttern aus Titan und V4A, nebst Digitalisierung der Instrumente aus einer Einzelanfertigung mächtig Schelte bekommen. Im Ergebnis ist ein einzigartiges Filetstück entstanden, dessen Fahrwerksqualität in seiner Klasse noch nie erreicht wurde. Das Möppi wird gelegentlich zu Ausstellungen gefahren und steht im Winter in einem Privatmuseum in der Eifel.
Der 130X als Fehlkonstruktion wurde mit dem nötigen Aufwand verbessert .... und nun traut sich Stanley mal auf ein Spielfeld, wo noch ein gefährliches Halbwissen vorliegt und viele Fragen offen sind.

Also Feuer frei für Kritik und Anregungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (29. Oktober 2013, 14:07)


135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 29. Oktober 2013, 14:03

Es ist ja kein Problem sowas zu machen es gehören ja nur 3 Zutaten dazu Zeit,Geld und Geduld.

Echte Titanwellen sind schweine Teuer und ich denke auch das die auf dauer durch die Resonanz ermüden und dann einfach Brechen,dann doch lieber ne weiche Welle welche sich verbiegt bevor mir alles um die Ohren fliegt.

Wie gesagt klar kann man alles via bastellösung zum fliegen bekommen und Provisorisch hält sowieso am längsten,allerdings denke ich das der Weg einfach unnötig ist und somit Zeit,Energie und Geld sinnlos verbrannt wird.

Aber es ist ja deine sache und wenn du Spass daran hast warum nicht :)
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 29. Oktober 2013, 14:20

Genau diese Diskussionen hatte ich über mehrere Monate bei der Herstellung einer Steckachse für ein Motorrad. Habe wissenschaftliche Abhandlungen bekommen, das Werkstoffbuch für verschiedene Anwendungszwecke von Materialien hinsichtlich Zugfestigkeit, Scherverhalten u.a. angelesen. Letztlich habe ich mich auf die Empfehlung eines begnadeten Metallers verlassen, der seit vielen Jahren Zahnräder und Wellen herstellt.
Der Edelhersteller Lynx bietet gleichfalls seine Antriebswellen aus Titan an. So z.B. auch für den 130X. Bin damit nun wirklich schon oft abgestürzt, volle Kanne gegen die Wand geknallt und hart am Boden zerschellt.
Die Titanwelle hat alles unbeschadet überstanden.

slucon

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Wohnort: 15378 Hennickendorf

Beruf: GF WELTEC GmbH

Hobbys: Koax-Quadro X8, Heli, Elektronik

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 29. Oktober 2013, 14:25

Bei meinem Eigenbau-Direktantrrieb im 450-er hat sich noch nie der Jazz 40 beschwert (auch nicht im extremen Teillastbereich) und ich hatte auch noch nie irgendwelche Probleme mit Resonanzen beim Flug ;)

edit:
Ein Direktantrieb ist Magnet-mäßig genauso verschlossen, wie ein normaler Motor, anderenfalls würde er ja nicht einen so guten Wirkungsgrad haben.
Es gibt allerdings Motore, wo jeder Schraubenzieher außen an der Glocke hängen bleibt - sowas zeugt von einem wesentlich zu dünnen Rückschlussring => Billigware :(

Grüße Stephan

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 29. Oktober 2013, 14:29

Stefan ich sag ja auch nicht das die Welle nicht hält,sicher tut sie dies, aber in der relation der Masse welche bei einem 130er oder 450er Heli auf die Welle wirkt sind das doch schon Unterschiede.
Ich sag ja auch nicht das diese Welle sofort ihren Dienst Quittieren wird, dies wird schleichend eintreten,aber es wird bei einer Permanenten Unwucht,welche nunmal durch den Motor gegeben ist.
http://www.youtube.com/watch?v=PqtUSSdf8b4

Wie gesagt ich will dir das Projekt auch nicht ausreden finds Super aber man solte im vorfeld nicht wie die meisten den gleichen Fehler machen.
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog