Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 195
  • Themen: 987
  • Beiträge: 13 299 (ø 5,41/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tekinel685

Stanley

Profi

  • »Stanley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 26. März 2013

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Juli 2013, 23:36

Als Gast und Flugschüler beim FSG Vehlefanz

Clemens hat mir Flugstunden angeboten, damit die Freude an dem neuen Easy Glider von Multiplex nicht durch Unerfahrenheit im Maisfeld endet.


War Gast beim FSG Vehlefanz und ich durfte mein Auto auch am Flugfeld abstellen. Meine Freundin wollte sich auch gern mal ein Bild von diesem Hobby machen.






Die Multiplex Mini Mag ist das ideale Schülerflugmodell.



Los ging es im kabellosen Trainer-/Schülerbetrieb. Der Start von der Wiese ist mir prima gelungen. .Nach den Schwierigkeiten mit den Rechtskurven hat Clemens mir keine Schonung gegönnt. Wieder … und immer wieder hat er mich zum Fliegen „außerhalb der Schokoladenseite“ gezwungen.
Die Blockade im Kopf war heftig. Zur Vorbereitung auf die Landung wurde mir dann aber doch eine Linkskurve genehmigt und es gelang auf Anhieb …. butterweich. Keine Pause … Gleich wieder abheben und nur rechtsherum im Kreis fliegen. Dann hat mich Clemens einfach überlistet. Sollte nur nach einer Rechtskurve landen ….. und der Knoten ist geplatzt, weil ich die Querruder gnadenlos mit „Nick-Ziehen“ aussteuern musste. Die Landung war wieder perfekt. Keine Pause … gleich wieder hoch und den Versuch eine Acht fliegen. Naaa jaaa… Die wurde es dann auch, nur waren die Böögen noch viel zu ungleichmäßig. Ab zur nächsten Landung. Akkuwechsel und sofort wieder ran ans Ruder. Nur Kreise fliegen. Meine Verkrampfungen und Blockaden waren verschwunden. Boahhhh….. es geht.
Angela war auch mit großen Erfolg am Ruder.




Danach der Nuri …. und der ist noch nie so sauber geflogen. Perfekte Landungsvorbereitung und superweiches Aufsetzen auf der Wiese. Clemens hat den C-Ray danach sogar im Wind „wie mit dem Fahrstuhl“ aus 10 Meter Höhe ohne Motor sauber gelandet.



Nach vielen Flügen wurde dann meine neue Errungenschaft ausgepackt.
Multiplex EasyGlider II mit den Tuningteilen nach den Erfahrungswerten von Clemens.
Kaum Originalteile. Herzstück ist ein Motor von Pichler mit dem Namen Boost 25
Ein durchzugsstarkes Triebwerk !!! … dazu sehr schnelle und hochempfindliche Servos.





Und wowww…… Das ist „der“ Alleskönner. Der EasyGlider ist sehr folgsam. … und alle Erfahrungen sind plötzlich eingeflossen. Wo war das Problem? Total gutmütiges Flugverhalten. Ingo würde sagen: Wie ein Bus. Segelt stabil bei abgeschaltetem Motor, lässt sich sehr präzise steuern, nimmt nichts übel … und wenn der Motor angesprochen wird, dann entwickelt dieser Flieger ein unglaubliches Temprament. Loops, Rollen …. vom Feinsten. Alles in einem „majestätischen Flugstil“.
Der EasyGlider lässt sich sehr sauber aussteuern. Astreines Ansprechverhalten. Prima Lageerkennung durch die Größe. Das Landen macht enormen Spass.
















Weitere Eindrücke des Tages:

Dieser Nuri geht ab wie ein Düsenjet und das Geräusch dazu ist markig




Die Verbrenner sind dort in jeder Altersklasse stark vertreten.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stanley« (14. Juli 2013, 15:43)


mario98

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Berlin

Beruf: Lokführer

Hobbys: RC Fliegen und Fotografieren

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Juli 2013, 00:51

Also ich bin beeindruckt. Ein sehr schöner Bericht, und man sieht dir die Freude an. Und wenn es mal wieder einen gibt, der sein inneren Schweinehund überwunden hat, ist das Super.

Gesendet von meinem GT-I9003 mit Tapatalk 2
trex 450 Pro im EC 135 Gewand
Dji Phantom mit Fpv
Twinstar mit Brushlessantrieb

Plextor

Profi

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 24. März 2013

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Juli 2013, 06:53

jou toller Bericht , aber ! am Kabel wo jemand dir das zu Not abnehmen kann geht das alles perfekt wenn du aber alleine fliegst ist die Kackwurst wieder da und leider der Knoten auch :D - was da hilft ist wieder üben üben üben :D

Sicherlich hast du auf diese Worte gewartet :D - sie sollen nicht negativ sein !! aber mit einer Flugstunde ist das nicht getan das der Knoten platzt - aber ich lasse mich gerne überraschen :D
-------------------------

Wenn Du tot bist dann weist du nicht das du tot bist , ist nur schlimm für die anderen .... genau verhält es sich wenn du blöd bist !

Mac-Micha

Herr des iRobot

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Juli 2013, 07:13

Moin,

mensch klasse wenn das alles so gut läuft. Ganz klar, durch Übung kommt man weiter. Vorteil wenn man Leute hat, die einem immer wieder hilfreiche Tips geben und dafür sorge tragen das man gleich weiter fliegt :)
Ist schon eine feine Sache.... Klasse Bericht.

Tschau Micha
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Juli 2013, 07:44

Moin Stanley,
da hast Du ja wieder einen schönen Tag hinter Dich gebracht.
Übung macht den Meister ob an der Strippe oder nicht, es trainiert die Motorik und schont die Unterhosen ;)
Ich find es immer wieder erstaunlich, dass ALLE Probleme mit den Rechtskurven haben, ich auch, ob Hubi oder Fläche ist egal :)
Landung hat geklappt, klingt gut, ist vermutlich das Schwerste an Fläche. Fazit: es geht voran :thumbup:
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Juli 2013, 08:37

Moin Stefan
Das klingt doch nach nem super Tag mit tollen Eindrücken , und gelernt hast Du auch noch einiges sicher. SEHR GUT !
Jetzt aber immer am Ball bleiben und üben üben üben ... sonst geht das erlernte flöten .... das muss noch vertieft werden :thumbup:

Der Flugpatz sieht ja auch echt super aus ... und die FW :love:
dass ALLE Probleme mit den Rechtskurven haben, ich auch, ob Hubi oder Fläche ist egal :)
Ist bei mir auch so :D
Rechtskurven sehen meistens immernoch so lala aus , oder ick fliege sie viel zu eng :whistling:
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Ähnliche Themen