Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 190
  • Themen: 985
  • Beiträge: 13 292 (ø 5,76/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Daniellee

giotto2046

Anfänger

  • »giotto2046« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 13. Juli 2018

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Juli 2018, 22:48

Wie am besten einsteigen?

Hallo zusammen,ich habe jetzt die letzten Tage viele Beiträge hier gelesen und auch YouTube Videos angeschaut, bin mir aber nicht so ganz sicher wie ich als Anfänger mit dem Helifliegen anfangen soll.Ich komme aus dem RC-Car Bereich. Heißt Modellbau und seine Komponenten sind mir nicht gänzlich unbekannt.Habe mir jetzt schon mal eine Spektrum DX6 und einen Simulator gekauft und bin bisschen am rum üben, aber mehr als schweben bekomme ich noch nicht hin. Bin jetzt ein paar Tage dabei. Leider fliegt mir der Heli auch gerne mal weg und ich bekomme ihn nicht mehr richtig eingefangen.Nun wäre meine Frage, soll ich im Simulator weitermachen oder mir mal einen kleinen richtigen Heli kaufen (XK K110 zum Beispiel) oder eine kleine Drohne wie die Blade Nano QX zum üben?Größtes Problem: Ich weiß noch nicht wie man den Heli und die Funke im Simulator richtig einstellt. Vielleicht ist es auch nur eine Einstellungssache, dass mir der Heli immer davon fliegt?!

siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Juli 2018, 16:05

Hallo giotto2046.
ersteinmal herzlich willkommen bei uns im Forum.

Mit dem Sinulator probieren ist schon mal ein sehr guter Einstieg, und auf jeden Fall damit weiter probieren.
In der Tat ist es so, dass der Heli sich ständig selbständig macht und davon fliegt.
Mach Dir nix draus, das ging uns allen so.
Versuche zunächst nur das sogenannte Heckschweben. Der Heli steht mit dem Heck zu Dir und Du versuchst ihn auf der Stelle zu halten.
Dann versuchst Du ihn etwas rechts und links zu steuern und ihn wieder auf den Startpunkt zu bringen.
So gehst Du langsam Schritt für Schritt voran. Das dauert seine Zeit, also nicht ungeduldig werden.

Mit einem echten Hubi macht das natürlich mehr Spass, aber ein Absturz ist dann immer ärgerlich,
passiert aber und wird mit der Zeit immer seltener.

Darum würde ich zu Anfang immer ein kleines Modell empfehlen, da durch das geringe Eigengewicht nicht gleich der ganze Hubi kaputt geht,
somit halten sich die Reparaturkosten in Grenzen.
Ein größerer Heli fliegt sich jedoch besser, weil er viel ruhiger in der Luft liegt,
aber er verzeiht kaum Fehler.

Auch ein Quadrocopter, wie der Nano QX, kann zum üben beitragen, wobei ein Quadrocopter sich generell leichter fliegt als ein Hubi.
Ich glaube wir haben inzwischen alle auch einen Quadrocpter, weils einfach Spass macht.

Mit der DX6 hast Du schonmal eine gute Funke zum Einsteigen. Leider sind die Banggood Modelle XK K110 ,soweit mir bekannt ist, nicht kompatibel mit
den Spektrum Funken.

Beim Simulator musst Du die Funke lediglich kalibrieren, dann sollte es funktionieren.

Wir fliegen fast alle den Mode 2 in den Fernsteuerungen. Gasknüppel links
Welchen Simulator benutzt Du denn zur Zeit ?

Siro
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2