Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 191
  • Themen: 986
  • Beiträge: 13 293 (ø 5,6/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mealmaker23

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Willkommen im Forum vom Heli - Team - Berlin - Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hind

Connection Manager

  • »Hind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: kaufm. Angestellter

Hobbys: neuerdings Heckeschneiden, Unkraut zupfen und Rasen mähen ;-)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juni 2014, 16:38

mein 27zölliger macht Probleme seit Samstag

Hi Leute,

schon damals hat es angefangen denke ich....

Hi,

gestern mittag den iMac gestartet, der Gong kommt, dann der graue Bildschirm mit dem Apfel und unten dreht sich dieser Balkenkreis. Dann bleibt der drehende Balkenkreis stehen und nichts passiert. Ich habe eine Weile gewartet und den Einschaltknopf lange gedrückt. iMac geht aus und den wieder angeschaltet. Wieder das gleiche. Drehende Balken bleiben stehen und nix passiert. Also wieder iMac ausgeschaltet. Ich glaube beim 3. oder 4. Neustart kam immer noch der Gong aber der Bildschirm blieb auf ein mal schwarz wie die Nacht. Erstmal alle Perepheriegeräte abgestöpselt und auch den Netzstecker gezogen für ein paar Minuten. Dann ein Neustart und es kommt der Gong und der Bildschirm bleibt schwarz. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich meinen iMac schon abgeschrieben. Habe dann alle meine CD´s durchforstet nach der OSX Start CD. Nicht gefunden, wahrscheinlich zu sicher weggepackt oder was weiss ich.

Wer noch eine CD mit OSX 10.6. hat und die nicht mehr benötigt, ich würde die gerne nehmen oder aber ich ich kauf mir gleich eine aktuellere OSX Version. Welche würdet Ihr nehmen?

So, dann mächtig gefrustet via iPad im Netz nachgelesen was meinem iMac widerstossen sein könnte. Hab es irgendwann aufgegeben und abends so gegen 20.00 Uhr den iMac noch mal gestartet und oh Wunder. Der durchläuft den Startbildschirm, die Anmeldeseite kommt wo ich mein PW eingeben muss und bingo der iMac ist arbeitsbereit. Erstmal das Festplattendiagnose Programm laufen lassen mit Reparatur der Zugriffsrechte. Alles i.O.

Welchen "Schluck Auf" hatte da mein iMac?


Am Samstag ging es dann unerwartet weiter. Via Tastendruck wollte ich Ihn aus dem Ruhemodus holen aber der Bildschirm blieb schwarz, Ton ging aber. Via Telefon Hilfe von Micha bekommen die nicht so recht ans Ziel führte ( mit ctrl+cmd+p+r Tastenkombi startete er dann wieder wie normal aber via Recovery HD) und dann Jens via Teamviewer auf meinem Bildschirm geholt.

Fazit: meine Festplatte hatte aus irgendwelchen Gründen keinen Namen mehr und startete somit immer von der Recovery HD. Also Festplatte den Namen MacintoshHD verpasst, Festplattendienstprogramm drüberlaufen lassen und alles schien OK zu sein.
Mac runtergefahren, Stromkabel abgezogen etwas gewartet, Stromkabel wieder ran und Einschaltknopf gedrückt gehalten für mind. 3 Sekunden. Und Bingo, der Mac fährt hoch. Den Tag über ab und an am Mac gesessen und in die Foren geschaut. Der Ruhezustand aktivierte sich auch mehrmals und via Tastendruck war der Bildschirm sofort wieder an.

Und jetzt kommt´s. Sonntag vormittag wieder Tastendruck auf die Tastzatur und...Bildschirm bleibt schwarz. Also Mac hinten ausgeschaltet, Netzkabel ab, gewartet, Netzkabel wieder ran und die Einschalttaste mind. gefühlte 5 Sekunden gedrückt. Ergebnis: Mac fährt normal hoch, Festplatte hat auch noch Ihren Namen.
Festplattendienstprogramm verkündete das auch alles i.O. ist.

OK dachte ich, vielleicht hat der Mac irgend ein Problem mit dem Ruhezustand. Also Mac zum Schluss ausgeschaltet. Am nächsten Tag schalte ich den Mac ein und was passiert? Kein Gong und schwarzer Bildschirm. Der arbeitet aber, weil wenn man nur kurz auf den Eischaltknopf drückt kommt ein kurzer Gong.

Also wieder das Prozedere durchgeführt wie vorhin beschrieben und es funktioniert. Das ist doch nicht normal sowas. Was hat mein Mac für ein Problem? Liegt der Fehler in der Hardware oder Software ? Auf OSX 10.9.3 bin ich umgestiegen via Update.

Beigefügt auch mal die Übersicht meiner Festplatten. Stimmen da die Einstellungen? Das MacintoshHD nicht Disk00 oder 01 ist kommt mir komisch vor.
»Hind« hat folgende Datei angehängt:
Gruß

Maik
..................
mCPx V2
T-Rex 450 PRO
Logo 600 SE
Funke JR DSX9 ( is leicht kaputt) und deswegen jetzt Spektrum DX10T
..................

Mut kann man nicht kaufen, Ersatzteile schon.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hind« (17. Juni 2014, 16:46)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Juni 2014, 17:11

Hat ein Mac auch eine Batterie ?
beim PC muss ich alle paar Jahre mal die Batterie, meist eine Cr2032 auf dem Mainboard wechseln.
Er hatte auch immer wieder seine Einstellungen im BIOS verloren unter anderem was er für Festplatten hat usw. dazu kamen diverser sonstige Merkwürdigkeiten
Manche Boards haben auch einen kleinen AKku der dann irgendwann versagt, besonders wenn der Rechner komplett vom Netz abgekabelt wird.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Juni 2014, 19:32

Maik wir solten uns mal Treffen und ich schaue mir den mal Live an, da kann ich dann auch mehr machen als via TV.

Es gibt ja nur 3 Möglichkeiten:
1. Displayansteuerung via Grafikkarte gestört
2. Display Defekt entweder das Panel selbst oder die Beleuchtung
3. Logicboard hinüber.

Letzteres wäre Defenitiv ein Totalschaden beim iMac da die Reparatur den Wert Übersteigt.

Ich würde ihn mir gerne mal anschaun Maik.


Edit sagt:
Wenn du den Mac Einschaltest halt mal nur die D Taste gedrückt und schau mal ob AHT (Apple Hardware Test) oder ADT (Apple Diagnostic Test) (weiss nicht was bei dir drauf ist) dir evtl schon was an Fehlern raushaut.
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »135erHeli« (17. Juni 2014, 19:41)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Juni 2014, 22:43

wenn Ihr den aufschraubt Jens, schaut euch mal dei Elkos an. Wenn die eine Beule oben haben sind sie hin
Es gibt leider sehr viele Board die deshalb ausfallen ;(
index.php?page=Attachment&attachmentID=786
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Juni 2014, 05:40

Aufschrauben tun wir den nicht Bernd :)
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

molch

Immer Richtung Norden mit einem Compass

Beiträge: 823

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin Mitte

Beruf: Geld verdienen

Hobbys: Dafür ist das Feld zu klein.... ;)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Juni 2014, 07:08

Aufschrauben tun wir den nicht Bernd

Mut zur Lücke ;)
Gruß Jörg

Compass Warp 360
Compass Atom 550

FPV Racing ist nichts anderes als Zerstörung auf raten. Aber es macht soo viel Spaß. :thumbup:
CTR 250er FPV Racer (Prototyp Nr.3)
CTR 180er FPV Racer (Prototyp Nr.1)
ZMR 250 FPV Racer Überbestand und wird somit verkauft
Esay Star II FPV mit ezUHF
Fatshark Dominator HD V2 mit Headtracker

Real Flight, Reflex XTR2, neXt, Hotprops, FPV Freerider
Graupner MX-20 - mit Spektrum Modul intern
FrSky Taranis X9D plus - mit ezUHF

135erHeli

Hab von nix ne Ahnung

Beiträge: 711

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: Kundenbetreuer

Hobbys: Modellbau,IT,Linux,Grillen,Bier :)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Juni 2014, 08:12

Das ist ja nicht das Problem,nur bringt das Aufschrauben des Macs überhaupt nix da man ausser Festplatte,CD Laufwerk Ram Bausteine nix wechseln kann im Mac,selbst wenn Kondensatoren hin sind sitzen diese auf dem Logicboard (könnte man auch Mainboard nennen) Und das Logicboard hat alle anderen Komponenten Onboard und sind nicht wechselbar,auch ein Austausch des Logicboards ist nicht wie bei einem PC einfach mal so machbar.
Gruss Jens

T-Rex 450Pro FBL mit CC3D
Protos Max 800
Funjet HET 2W20,80A ESC
Decathlon Nitro
Thun 2,5ccm Nitro
MPX Blizzard

Controlled by Graupner MZ24

Miss Geico 24"
XRAY N18MT
Controlled by Futaba 3PK


Sims: Realflightg 7,5,neXt

Mein Blog

Mac-Micha

Herr des iRobot

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Juni 2014, 08:33

Moin Maik,

also ich bin mir fast sicher, das es ein Software Problem ist. Da der per Recovery HD ganz normal Stattet. Da ist irgend was installiert, was diese Störung verursacht. Hast du die Software "Hardwaremonitor" bei dir zu Laufen? Wenn ja, dann hau die mal raus. Macht unter 10.9.x Probleme. Bei mir wurde der Ruhestand mit eine Kernel-Panic beendet, dank Hardwaremonitor. Habe es damals entfernt und seit dem läuft alles bestens...
Erstell mal einen neuen Benutzer und teste ob es sich da genauso verhält?

Du kannst auch (wie Jens schon sagt) den Hardwaretest durchlaufen lassen.
Der ist aber bei dir auf der DVD aufgeliefert worden. Kann also sein das das mit der "D" Taste beim starten nicht klappt.

Das sagt eigentlich die Protokoll Datei, habt ihr da mal reingeschaut?

Tschau Micha

T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

Mac-Micha

Herr des iRobot

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Juni 2014, 09:13

Moin Maik,
Also wieder das Prozedere durchgeführt wie vorhin beschrieben und es funktioniert. Das ist doch nicht normal sowas. Was hat mein Mac für ein Problem? Liegt der Fehler in der Hardware oder Software ? Auf OSX 10.9.3 bin ich umgestiegen via Update.

Beigefügt auch mal die Übersicht meiner Festplatten. Stimmen da die Einstellungen? Das MacintoshHD nicht Disk00 oder 01 ist kommt mir komisch vor.
Wie schon gesagt, ich bin mir sicher das es ein Softwareproblem ist.
Hier mal meine Festplattenübersicht:

Tschau Micha
»Mac-Micha« hat folgende Datei angehängt:
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

Hind

Connection Manager

  • »Hind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 29. März 2013

Wohnort: Spandau bei Berlin

Beruf: kaufm. Angestellter

Hobbys: neuerdings Heckeschneiden, Unkraut zupfen und Rasen mähen ;-)

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. August 2014, 17:14

Ist kein Softwareprob Micha.

Habe mich mit einem Arbeitskollegen unterhalten darüber und er sagte mir, das sein Verwandter in Kanada das gleiche Problem hatte. Dessen und mein iMac sind ungefähr gleich alt. Er hatte auch den schwarzen Bildschirm ab und an mal, obwohl der iMac normal arbeitet. Es ist auch nicht die Graphikkarte. Es ist die Hintergrundbeleuchtung vom Bildschirm. Also, wenn mein Bildschirm mal wieder schwarz ist, werde ich den kanadischen Taschenlampentrick ausprobieren. Leuchtet man mit einer Taschenlampe auf den schwarzen iMac-Bildschirm, sieht man was er gerade wieder gibt. Ist das denne bei mir auch der Fall, dann muss eigentlich nur diese Hintergrundbeleuchtung gewechselt werden. Und ich dachte schon, ich muss richtig tief in die Tasche greifen.

Wo lässt man den iMac eigentlich reparieren? Auf meine Anfrage bei Gravis kam sinnmäßig folgende Antwort: "wenden Sie sich bitte an ein Store mit Technik-Abteilung." Was meinen die damit? Ich dachte bisher immer, das Gravis repariert.
Gruß

Maik
..................
mCPx V2
T-Rex 450 PRO
Logo 600 SE
Funke JR DSX9 ( is leicht kaputt) und deswegen jetzt Spektrum DX10T
..................

Mut kann man nicht kaufen, Ersatzteile schon.

Mac-Micha

Herr des iRobot

Beiträge: 1 197

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Wohnort: Berlin Spandau

Beruf: Busfahrer - BVG

Hobbys: RC-Heli, Computer und Digitale Fotografie

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. August 2014, 19:17

Hallo Maik,
Wo lässt man den iMac eigentlich reparieren? Auf meine Anfrage bei Gravis kam sinnmäßig folgende Antwort: "wenden Sie sich bitte an ein Store mit Technik-Abteilung." Was meinen die damit? Ich dachte bisher immer, das Gravis repariert.
also da gibt es als erstes den Apple Store am Kuhdamm und M&M Trading die kann ich persönlich empfehlen.
Da muss dann ein neues Display rein.... wenn es dann das Problem ist.


Tschau Micha
T-Rex 450 V2 Flybarless / MicroBeast.
T-Rex 500 Flybarless / MicroBeast,
DX 7s mit
Backlight blue

siro

Der mit der Conrad-Tüte

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. August 2014, 19:18

Ich nehm mal meinen Beitrag wieder weg, damit Maik auch weiterhin ruhig schlafen kann :)

Ich hoffe nur dass Du nicht auch 500 Dollar für eine defekte Displaybeleuchtung zahlen musst :8o
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »siro« (12. August 2014, 07:47)


Ähnliche Themen