Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Teamviewer

Statistik

  • Mitglieder: 197
  • Themen: 986
  • Beiträge: 13 300 (ø 4,79/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wayed2020

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Willkommen im Forum vom Heli - Team - Berlin - Brandenburg. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Juli 2014, 20:37

Blade 300 Motorregler

Der Motorregler vom Blade 300 ist der 25 Ampere ESC vom Typ EFLA325HB von E-Flite

Da bei Frank seinem Hubi das Teil den Geist aufgegeben hat , dürfte ich ihn zerlegen :55 Also gibts jetzt einen Bastelbericht:

Wenn man den Schrumpfschlauch vom Regler entfernt, fällt einem der Kühlkörper entgegen, der hat nämlich keine Befestigung und wird tatsächlich NUR vom Schrumpfschlauch gehalten.
Wenn man die "tonnenweise" Wärmeleitpaste entfernt, dann kann man die 6 Mosfet Transistoren sehen:

index.php?page=Attachment&attachmentID=800

Warum da so viel Paste drauf ist, zeigt das nächste Bild:

index.php?page=Attachment&attachmentID=801

Die Transistoren liegen NICHT flach auf der Leiterplattte und so hat man zwischen Kühlkörper und Transis ein Thermisches Grab :huh:

index.php?page=Attachment&attachmentID=802



Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (2. Juli 2014, 21:27)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Juli 2014, 20:45

Messen der Mosfets:

Wenn was kaputt geht, sind es meistens die Leistungstransistoren. (Mosfets) und die kann man vorab einem recht einfachen Test unterziehen.

Physikalisch bedingt ergibt sich bei den Mosfets zwischen Source und Drain eine Diode.

index.php?page=Attachment&attachmentID=805 index.php?page=Attachment&attachmentID=806

Die nennt man Bodydiode und die lässt sich recht einfach mit einem Multimeter prüfen.
Man stellt das Multimeter auf Diodenmessung und misst an den zwei Punkten laut Bild.
Hier sollte eine "Vorwärtsspannung" von ca. 0,45 Volt ==> 450 mV zu messen sein.

index.php?page=Attachment&attachmentID=803

Diesen Test macht man mit allen 6 Mosfets.

Wenn dann fogendes zu messen ist, dann ist der KAPUTT ;(

index.php?page=Attachment&attachmentID=804
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »siro« (2. Juli 2014, 22:24)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Juli 2014, 21:05

Nun müssen wir herausfinden was das für Transistoren sind

Auf den Transis steht nur eine Nummer 5503

Da ich den IRFR5305 schon benutze, dachte ich sofort das wäre er, denn er hat genau das gleiche Gehäuse. (Zahlendreher :D )
Aber völlig daneben getippt. Mein 5305 ist ein P-Channel Mosfet und das passte so überhaupt nicht zur Schaltung, kann man anhand der Leiterbahnen sehen.....

Nach einigem Suchen hab ich dann einen TM5503FD von der Firma TechMos Technolgy gefunden.
Das ist ein N-Channel Mosfet und der passt auch zur Schaltung. Der hat übrigens so gute Daten, dass ich es garnicht glauben will,
dass man solch guten Teile da verbaut hat.

Problem: den bekommt man nirgens.... ;(

Also war ich auf der Suche nach was Vergleichbarem und wurde fündig:

IRFS3607PbF
von International Rectifier

index.php?page=Attachment&attachmentID=807

!!!! Aber Achtung, den gibt es in verschiedenen Gehäusen. Die Typen IRFR3607PbF und IRFSL3607PbF sind es NICHT

Man bekommt sie unter anderem bei Farnell.de und günstiger bei Mouser.de
Farnell Best.Nr.: 1602232
Mouser-Teilenr.: 942-IRFS3607PBF
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »siro« (2. Juli 2014, 22:33)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Juli 2014, 21:23

und ist jemanden was im ersten Bild aufgefallen :whistling:

Dann hier mal eine Vergrößerung:

index.php?page=Attachment&attachmentID=808

Da ist doch ein Beinchen ab vom dem so wichtigen Siebelko...ich habs auch nicht sofort gesehen :rolleyes:
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (2. Juli 2014, 21:46)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Juli 2014, 21:46

Mosfets auslöten:

Jetzt müssen zunächst die defekten Mosfets runter und das ist garnicht so einfach.

Mit meiner in die Tage gekommenden 60 Watt Lötstation keine Chance. Die bringt einfach nicht genügend Wärme :(
Die 95 Watt Weller Station packt das aber :)

Übrigens Beinchen vorher abknipsen ist nicht so gut, da ist doch gleich ein Pad abgegangen :P

index.php?page=Attachment&attachmentID=809

Man kann ja ruhig etwas mehr brutzeln, ist ja eh schon defekt....
Ich hab dann gleich alle 6 Mosfets abgelötet und neue drauf gesetzt.
Das sind übrigens alles die gleichen Typen, vergaß ich zu erwähnen.
Es gibt nämlich auch Regler die mit 3 P-Channel und 3 N-Channel Mosfets arbeiten.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siro« (2. Juli 2014, 22:12)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Juli 2014, 22:12

Steuerelektronik:

Jetzt hat mich aber auch mal interessiert was auf der unteren Leiterplatte so drauf ist.
Auf der oberen sind nämlich NUR die Mosfets und 3 Widerstände.
An die untere kommt man aber nicht so ohne weiteres heran, die ist nämlich mit der oberen Leiterplatte verlötet ;(
Also auf beiden Seiten die Steckerleisten ausgelötet. Die Neugier war geweckt.... :)

Super aufgebaut. Hier kann man wirklich nicht meckern :thumbup:

index.php?page=Attachment&attachmentID=810

Controller:
Der 32 beinige Flatschen (jede Seite 8 Beinchen) ist ein 8-Bit Atmel Microcontroller ATmega8L.
Der läuft von 2,7 bis 5,5 Volt und hat einen "eigenen" 5 Volt Spannungsregler bekommen, unten rechts den 78D05.
Der Prozessor wird also NICHT über das BEC versorgt, sehr lobenswert wegen Störungen von den Servos.

BEC: (Batterie Elimination Circuit)
Im oberen Teil befindet sich die BEC Elektronik. Der BEC ist mit einem 3 Ampere Stepdown Converter vom Typ ACT4070 aufgebaut.
Hersteller ist die Firma Active-Semi, die entwickeln unter anderem auch eigene Brushless Controller.
Die fette Spule mit der 180 drauf gehört zum BEC sowie die Kondis links. Rechts "SS34" ist die notwendige 3 Ampere Shottky Diode für den Spannungsconverter.
Sehr schön zu sehen, die 3 linken Kondensatoren neben der Spule. Hier werden 3 verschiedene Kondensatoren parallel geschaltet.
Das macht man um Resonanzen zu vermeiden. Jeder Kondi hat seine spezielle Eigenschaft und filtert so unterschiedliche Störungen aus.

Mosfet Treiber:
Die vielen kleinen schwarzen Särge mit 5 bzw. 6 Beinchen links auf Leiterplatte sind die Treiber für die Leistungsmosfets.
Hier kann man annähernd sehen, das es 3 identsiche Treiberstufen für die 3 Phasen des Motors sind.
Was das genau für Teile sind konnte ich jedoch nicht ermitteln.
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »siro« (3. Juli 2014, 09:56)


siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Juli 2014, 22:17

FAZIT:

Nachdem ich alles wieder zusammengelötet habe, läuft der Regler wieder :freu
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Lackmann

Klassensprecher

Beiträge: 1 861

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Glienicke / Nordbahn

Beruf: Beamter

Hobbys: wenige, aber viel Interessen!! Aber auf keinen Fall Modell"BAU" :)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. Juli 2014, 22:21

Bernd, was soll ich sagen? Wie immer gut und wissenschaftlich erklärt. :)


Vom iPhone gesendet
Gruß
Frank


--------------------------------------------------------
TDR - Rigid mit "Wackelkopf" :sabber :freu
Goblin 380
Goblin Fireball
XK K110

Mikado VBC
Simulator: Realflight 7.5

Fettbemme

Herr des Compass - oder doch "Compasse" ;)

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Juli 2014, 05:55

Mensch Bernd - tolle Bastelei :drinks
Super das der Regler wieder läuft :freu

Ich habe da auch noch einen liegen .... bissl warm issa geworden und auseinander nehmen brauchste den auch nicht mehr - nur neu Aufbauen :smilie-happy: :smilie-happy: :smilie-happy:
Gruß
Dustin

------------------

Logo 550SX
Logo 700
VBar Control
RealFlight 7.5

-----------------
http://www.brandenburger-mfv.de/

Phoneman

der mit der Schwerkraft kämpft

Beiträge: 567

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Neu-Lindenberg

Hobbys: alles was mit Technik zu tun hat und versuchen Heli zu fliegen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. Juli 2014, 07:14

Ganz großes Kino,hast Du schonmal überlegt solch Anleitungen an die "Rotor"oder "RC-Heli Action" zu schicken, die suchen bestimmt solche detaillierten Anleitungen.
Top Down GR-24-Pro 3xG
T-Rex 500 CF UH-60 Blackhawk NAZA H
KDS Chase 360
Bavarian Demon Axon
Goblin Fireball GR-18-Pro 3xG
Graupner Heim 3D + Alpha 110 FPV
AQ370 Hexacopter Naze 32 Fli
p

DJI Mavic air


Graupner MX 20
neXt

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Juli 2014, 19:07

Fortsetzung, den Regler wieder Einschrumpfen

Ich dachte das wär ne Kleinigkeit, Schrumpfschlauch drüber fertig.
Also hab ich mir ne kleine Zeichnung gemacht wo der Kühlkörper später durchgucken soll.
Die habe ich dann ausgedruckt und auf den Schrumpelschlauch mit Tesafilm befestigt.
Durch den Schlauch hab ich eine Holzleiste geschoben.
Nun einfach mit einem Skalpell den Auschnitt machen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=820 index.php?page=Attachment&attachmentID=822

Wärmeleitpaste auf die Mosfet verteilen, Kühlkörper drauf, schrumpfen.

Das Ausrichten des Kühlkörpers der nur lose drauf liegt ist schonmal ein Kunststück :rolleyes:

Aber was ist das ? damit habe ich nun nicht gerechnet ;(

index.php?page=Attachment&attachmentID=821

Das kann so nicht bleiben, also wieder abgeschnippelt den Schlauch :huh:
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

siro

Der mit der Conrad-Tüte

  • »siro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: Berlin

Hobbys: Auseinander nehmen und reingucken :-)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Juli 2014, 19:09

Zweiter Versuch:

Nun habe ich erst komplett geschrunpft und dann die Schablone draufgeklebt und dann mit dem Skalpell ausgeschnitten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=823 index.php?page=Attachment&attachmentID=824

Jou, das ist okay, Wenn man sich den Kühlkörper mal genau ansieht, dann wird klar, das es im Original genauso gemacht wurde.

Das Bild vom Original Kühlkörper. Hier sieht man die Riefen rechts und links, die sind nicht von mir, die sind schon vorher drauf gewesen :)

index.php?page=Attachment&attachmentID=825

Letzter Test, nochmal anlaufen und das wars :55

Ich bringe ihn Dir morgen mit Frank
Grüße von Siro
-----------------
Inductrix Quad (der Kleinste mit dem riesen Funfaktor)
Blade: msrX, 180 CFX, Blade 130S
Forza 450 mit VStabi, YGE-60, HK2221-8, geiles Teil :) )
Scale Bell 407 in 470er Grösse (immer noch nicht fertig.. :rolleyes:
Acrobat SE (jetzt ohne Paddel, mit FBL, einfach nur FUN)
Funke: DX8 V2

Phoneman

der mit der Schwerkraft kämpft

Beiträge: 567

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Wohnort: Neu-Lindenberg

Hobbys: alles was mit Technik zu tun hat und versuchen Heli zu fliegen

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Juli 2014, 19:14



Nun habe ich erst komplett geschrunpft und dann die Schablone draufgeklebt und dann mit dem Skalpell ausgeschnitten
grad wollt ichs schreiben, aber bist ja selbst draufgekommen

:danke :danke :danke :danke

Vielen Dank für Deine Mühe
Top Down GR-24-Pro 3xG
T-Rex 500 CF UH-60 Blackhawk NAZA H
KDS Chase 360
Bavarian Demon Axon
Goblin Fireball GR-18-Pro 3xG
Graupner Heim 3D + Alpha 110 FPV
AQ370 Hexacopter Naze 32 Fli
p

DJI Mavic air


Graupner MX 20
neXt